Pflegetagegeldversicherung.com      Unabhängiger Versicherungsvergleich   Pflegeversicherung Tarife  2017  Pflegetagegeld Barmer GEK
Telefon: 0621-549 332 92;          Kontakt:  Angebot anfordern     
   
Achtung Falle! Warum es nachteilig ist, ein Versicherungsangebot ohne anonyme gesundheitliche Vorprüfung einzuholen
… mehr dazu beim einzigartigen anonymen 150 Diagnosen-Check mit 20 Tarifen

Startseite
Pflegeversicherung

Auf was kommt es an bei einer Pflegetagegeld
versicherung?

Checkliste Pflege-zusatzversicherung
Pflegeversicherung

Welche Gesundheitsfragen werden gestellt.

Pflegetagegeld ohne Gesundheitsprüfung ohne Gesundheitsfragen
nächste Seite vorige Seite
- - - - - - - - - - - - - - - - -
Die gesetzliche  Pflegeversicherung

Was leistet die gesetzliche Pflegeversicherung?

Die drei Pflegestufen
I, II, III

Neu! Pflegekostenrechner
Berechnen Sie die zu  erwartenden Pflegekosten

- - - - - - -- - - - - - - - - - -
Spezielle Anbieter
neue Tarife 

AXA Pflegevorsorge
Pflegetagegeld Flex

SDK  PS Tarif neu Pflegeprivat
flex PS0, PS1,PS2, PS3, PSU
Pflegezusatzversicherung

DFV PZV
Pflegezusatzversicherung

Münchener Verein
Select Care Pflegeversicherung

Vergleich aller Anbieter von Pflegetagegeld versicherungen


Studie Barmer GEK
75% aller Frauen
50% aller Männer werden pflegebedürftig


SGB
Sozialgesetzbuch
Pflegeversicherung

Unisextarife 2014

Pflegeversicherung

Vigo Krankenversicherung
Pflegeversicherung
Pflegezusatzversicherung

ERGODirekt Pflege-Zusatz-Schutz PZ3, PZ2, PZ1

BBKK UKV Pflege Premium plus

VGH PflegeFlex

Finanztest 2014 Pflegeversicherung 05/2013

Hanse Merkur PA

HanseMerkur PA AVB
Bedingungen

HanseMerkur PA Gesundheitsfragen
Antrag

Ökotest Pflegeversicherung 2015

DFV PZV Onlineantrag

Falsche Einstufung
Pflegeversicherung
Frontal21

Rechner Beitrag Pflegeversicherung

Gothaer Pflegetagegeldversicherung
Tarif Medip

Münchener Verein Pflegeversicherung Beitragsrechner

Hallesche Olgaflex
Pflegetagegeld

ARAG Tarif PI
Pflegetagegeld

Deutsche Volkspflege VPV DFV Online-Rechner

HIS

88

Antrag Pflegeversicherung
mit Gesundheitsfragen

Gesundheitsfragen Tarif PZV FV Deutsche Familienversicherung

Pflege-Zusatzschutz der Barmer GEK über den Partner HUK Coburg
Mehr Sicherheit durch Pflegetagegeld


Natürlich sorgt Ihre Barmer GEK mit den Leistungen der sozialen Pflegeversicherung für eine Grundabsicherung bei den Pflegekosten. Oft jedoch gehen die Kosten für ambulante und stationäre Pflege deutlich darüber hinaus. Für diese zusätzlichen Kosten müssen dann der Pflegebedürftige selbst oder seine Angehörigen aufkommen. Mit dem privaten Pflege-Zusatzschutz können Sie solche Mehrbelastungen finanziell abfedern. Drei verschiedene Tarife stehen Ihnen zur Auswahl.
Pflegetagegeld
Sie erhalten Pflegetagegeld bei häuslicher und stationärer Pflege gestaffelt nach dem Grad der Pflegebedürftigkeit (Pflegestufe I, II, III). Die Einordnung zu den Pflegestufen entspricht der sozialen Pflegeversicherung. So ergeben sich im Leistungsfall keine Abgrenzungsprobleme für Sie.
Pflege-Zusatzschutz Premium ab Pflegestufe I (GPT Premium)
Eine Absicherung für alle drei Pflegestufen erreichen Sie mit dem Tarif GPT Premium. Dabei werden bei ambulanter Pflege in Stufe III 100 Prozent, in Stufe II 60 Prozent und in Pflegestufe I 30 Prozent des versicherten Tagegelds bezahlt, bei stationärer Pflege jeweils 100 Prozent.
Pflege-Zusatzschutz Komfort ab Pflegestufe II (GPT)
In unserem Tarif GPT werden in Pflegestufe III 100 Prozent, in Stufe II 60 Prozent des vereinbarten Tagessatzes bezahlt - ohne zeitliche Begrenzung, auch lebenslang. In der Pflegestufe I erfolgt keine Leistung.
Pflege-Zusatzschutz Basis ab Pflegestufe III (GPT III)
Reicht Ihnen eine Absicherung gegen schwerste Pflegebedürftigkeit, ausschließlich für Pflegestufe III, aus? Dann ist der Tarif GPT III der Richtige für Sie.
Für jeden Tarif gilt:

  • Ob stationäre Pflege oder zu Hause ambulant, ob Pflege durch Angehörige oder Pflegedienste - es wird immer das von Ihnen versicherte Tagegeld gezahlt.
  • Das Pflegetagegeld wird - ohne Kostennachweis - pauschal ausgezahlt.
  • Die Pflegeperson selbst oder die Angehörigen können entscheiden, wie sie das Geld verwenden.
  • Damit Ihre Absicherung der Kostenentwicklung stand hält, wird Ihr Pflegetagegeld alle drei Jahre um 10 Prozent dynamisch angepasst.

LiveZilla Live Help